Diese Website verwendet Cookies, um Informationen auf Ihrem Computer zu speichern. Einige davon sind ausschlaggebend für die Funktion unserer Website.

FAHRT Jugendliche lernen Berufsbild des Technischen Modellbauers und Zerspanungsmechanikers kennen

Biedenkopf (beb). Zu Beginn jedes Ausbildungsjahrs veranstaltet die Eisengießerei Fritz Winter in Stadtallendorf eine dreitägige Fahrt für die neuen Auszubildenden. In diesem Jahr besuchten die Lehrlinge die Biedenkopfer Firma Lahnwerk.

Nach der Fahrt zum Edersee stand am letzten Tag die Besichtigung der Biedenkopfer Firma an. Eine Führung durch die Ausbildungs-, Konstruktions- und Fertigungsabteilung der Firma führte den Gästen den Werdegang der von Lahnwerk gebauten Werkzeuge bis zur Lieferung an die Gießerei vor Augen.

Nassauer zieht positives Fazit

Dies alles wurde in enger Zusammenarbeit mit den Beruflichen Schulen Biedenkopf und der Hilfe des stellvertretenden Schulleiters Reiner Haffer organisiert. Den Auszubildenden wurde durch praktische Vorführungen der Arbeitsabläufe im CAD und CNC Bereich das Berufsbild des Technischen Modellbauers und Zerspanungsmechanikers näher gebracht. Im Lahnwerk und in den Beruflichen Schulen Biedenkopfs vermittelten Mitarbeiter der Firma Lahnwerk den angehenden Auszubildenden, wie mit Hilfe moderner, computergestützter Maschinen, die Konstruktion und Fertigung von Bauteilen und Werkzeugen für Prototypen- und Serienteile abläuft.

Mit Hilfe dieser Werkzeuge entstehen dann in der Gießerei Abgüsse, wie unter anderem Zylinderköpfe und Zylinderblöcke sowie Fahrwerksteile für Pkw- und Nutzfahrzeughersteller.

Nach einem Mittagessen traten die Jugendlichen die Heimreise an. Wie der ehemalige Geschäftsführer des Lahnwerkes, Erwin Nassauer, sagte, sei der Besuch eine "gelungene, partnerschaftliche Veranstaltung" gewesen.

 

Quelle:

mittelhessen.de

Copyright © mittelhessen.de 2014
Dokument erstellt am 04.09.2014 um 13:16:11 Uhr
Letzte Änderung am 04.09.2014 um 18:00:38 Uhr